Reisebuch.com

ReiseNachrichten aktuell

Spanien: Luxuszug Al Andalus fährt wieder

Der spanische Luxuszug Al Andalus

Al Andalus im Bahnhof von Sevilla / © by Smiley.toerist/Wikimedia commons

Der Hotel- und Luxuszug Al Andalus fährt sechs Jahre nach Stilllegung  ab 19. März wieder durch Spanien, frisch restauriert und umgestaltet.

Nach Insolvenz der Betreiberfirma hat die spanische Bahngesellschaft FEVE den Luxuszug Al Andalus übernommen und will ihn wieder für Rundreisen einsetzen.
Der umgebaute Al Andalus ist einer der komfortabelsten Züge der Welt, ein Palast auf Rädern.
Die Geschichte des Luxuszuges beginnt allerdings außerhalb Spaniens. 1929 in Frankreich gebaut, diente er der englischen Königsfamilie als Transportmittel von Calais an die Cote d’Azur.
Der neue Zug verfügt heute über 12 Standardsuiten mit jeweils 2 Einzelbetten, Minibar, Safe, Kleiderschrank, Dusche und WC, sowie 20 Superiorsuiten mit Doppelbetten. Es gibt 4 Speisewagen, die Tag und Nacht geöffnet sind.

Die Stationen der sechstägigen Rundreise durch Andalusien sind Sevilla, Córdoba, Baeza, Úbeda, Granada, Ronda, Cádiz, Jerez, Sanlúcar, Sevilla.
Der Reisepreis von 2.300 bis 4.150 Euro pro Person variiert je nach gewählter Suite und schließt 5 Übernachtungen, Vollpension incl. Getränke, mehrsprachige Reiseleitung, Ausflüge incl. Eintritte, Musik und Unterhaltung an Bord ein.
Buchungen über http://www.bahnurlaub.de.

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen