Reisebuch.com

ReiseNachrichten aktuell

Lokführer-Streiks bei der Bahn noch in den Ferien möglich

Alle Jahre wieder: Reisende der Deutschen Bahn müssen schlimmstenfalls noch in den Sommerferien mit Streiks der Lokführer rechnen.

Die Lokführergewerkschaft GDL will, wenn es bei der kommenden Tarifrunde über eine Lohnerhöhung am 23. Juli keine Fortschritte gibt, noch in den Ferien Warnstreiks veranstalten. Die GDL fordert dieses Jahr Einkommenserhöhungen von 7 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.
Zum Auftakt der Tarifrunde  hatte die Deutsche Bahn am vergangenen Mittwoch ein Angebot vorgelegt, wonach die Gehälter zunächst zum 1. Juli um 2,5 Prozent steigen sollten, weitere 2 Prozent würde es im Oktober 2013 geben. Dieses  hatte die GDL  als völlig unzureichend zurückgewiesen.
Der Tarifvertrag bei der Deutschen Bahn und anderen Bahnunternehmen war am 30. Juni ausgelaufen. Die  Lokführer-Tarifverhandlungen 2007 und 2010 waren von massiven Streiks und rechtlichen Auseinandersetzungen begleitet. Im Jahre 2008 hatte die GDL einen eigenständigen Lokführer-Tarifvertrag erzwungen.  Im letzten Jahr wurde mehr als neun Monate lang um einen einheitlichen Rahmentarifvertrag für die DB und die privaten Bahngesellschaften gestritten.
Beim aktuellen Konflikt geht es “nur” m die Höhe der Gehaltsforderungen, weshalb eine ähnliche Eskalation wie in der jüngeren Vergangenheit eher unwahrscheinlich ist. Das Image der Gdl hatte im letzten Arbeitskampf deutlich gelitten, weil die Geduld der Reisenden und Berufspendler über die Maßen strapaziert wurde.
Sollte es wider Erwarten zu Streikmaßnahmen kommen, wird die Bahn rechtzeitig auf ihren Seiten über Ausfälle und ggf. Ersatzverkehr informieren.

Aktualisierung 23.07:

Die Tarifpartner haben sich ohne Arbeitskampf geeinigt. Die Streikgefahr ist für die nächsten 24 Monate abgewendet.

Kommentare sind geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen